Anmelden

Corona - wir sind für Sie da!

Corona - wir sind für Sie da!

Neustarthilfe für Soloselbständige

Wir haben Ihnen hier die Informationen zur Neustarthilfe für Soloselbständige zusammengestellt.

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind Soloselbstständige, die ansonsten im Rahmen der Überbrückungshilfen III keine Fixkosten geltend machen oder geltend machen können, und die ihr Einkommen im Jahr 2019 zu mindestens 51 Prozent aus selbstständiger Tätigkeit erzielt haben.

Wie hoch ist die Hilfe?

Sie können eine einmalige Betriebskostenpauschale von bis zu 5.000 Euro für den Zeitraum bis Ende Juni 2021 als steuerbaren Zuschuss erhalten. Damit können Soloselbstständige, die im Rahmen der Überbrückungshilfen III sonst keine Fixkosten geltend machen können, aber dennoch hohe Umsatzeinbrüche hinnehmen mussten, einmalig 25 Prozent des Umsatzes des entsprechenden Vorkrisenzeitraums 2019 erhalten. 

Betroffene, die ihre selbstständige Tätigkeit nach dem 1. Oktober 2019 begonnen haben und daher keine Jahresumsätze für 2019 vorweisen können, können als Referenzmonatsumsatz entweder den durchschnittlichen Monatsumsatz der beiden Vorkrisenmonate Januar und Februar 2020 oder den durchschnittlichen Monatsumsatz des 3. Quartals 2020 (1. Juli bis 30. September 2020) wählen.

Die Neustarthilfe wird nicht auf die Grundsicherung angerechnet und kann auch für den Lebensunterhalt verwendet werden. Es handelt sich um einen unbürokratischen und schnellen Zuschuss, der - wenn die Antragsvoraussetzungen vorliegen - nicht zurückzuzahlen ist.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Die Neustarthilfe wird als Vorschuss gezahlt, wenn die Umsätze zwischen Dezember 2020 und Juni 2021 im Vergleich zum Umsatz des Vergleichszeitraums des Vorjahrs unter 50 % bleiben. Liegen sie darüber, sind die Gelder bis Ende 2021 ganz oder teilweise zurückzuzahlen: 

Beim Umsatz von 50 bis 70 % ein Viertel, zwischen 70 und 80 % die Hälfte, zwischen 80 und 90 % drei Viertel und darüber alles. Ergibt die Abrechnung Mitte nächsten Jahres eine Rückzahlung unter 500 € darf die Hilfe behalten werden.

Wie kann ich den Antrag stellen?

Zum Direkantrag geht es hier.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Finanzen

Wir sind für Sie da.

Für Ihre Anliegen ist Ihr Berater oder Ihre Beraterin auch in diesen schwierigen Zeiten der erste Ansprechpartner. Sie erreichen ihn oder sie weiterhin unter der bekannten Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse.

Ihre
Förde Sparkasse

Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i